Netzwerk Asyl Wangen

copyright@ netzwerk asyl wangen

Impressum

disclaimer

Netzwerkdienst Begleiter/innen

 

 

Wir, die Gruppe der Begleiter/innen, sind die größte Gruppe des Netzwerks. Inzwischen betreuen wir ca. 340 junge Männer in drei verschiedenen Unterkünften und ca. 20 Familien an zwei Orten. In den Erba-Hallen leben 250, im Herzmannserweg 50 und in der Oderstraße ca. 37 dieser jungen Männer. Einige Familien leben im Auwiesenweg und der Großteil der Familien ist im Spital in der Stadtmitte zu Hause.

Dank der großen Anteilnahme in der Wangener Bevölkerung meldeten sich immer wieder neue ehrenamtliche Mitarbeiter, um die vielen, bei uns angekommenen Menschen zu unterstützen.

 

Unsere Aufgaben sind sehr vielseitig: wenn es möglich ist, machen wir regelmäßig Besuche bei den Menschen in der Unterkunft. Wir übernehmen die Begleitung zum Arzt oder zu anstehenden Amtsbesuchen. Wir versuchen die Bedürfnisse und Sorgen wahrzunehmen und, wenn nötig, Unterstützung zu organisieren. In diesem Sinne sind wir Bindeglied zu den anderen Netzwerkdiensten. Wir halten und vermitteln zu diesen den Kontakt. Sehr häufig sind wir auch wichtige Verbindung zu den offiziellen Organen, wie Sozialbetreuer, den Ämtern der Stadt ...

 

Aus organisatorischen Gründen teilen sich die Begleiter/innen in verschiedene Gruppen. Eine Gruppe unterstützt und begleitet Einzelpersonen in den großen Unterkünften (Erba, Herzmannserweg). Für die Männer in der Oderstraße gibt es eine kleine Begleitergruppe, ebenso unterstützt eine kleine Gruppe die Familien im Auwiesenweg. Im Spital ist die Betreuung so organisiert, dass verschiedene Paten sich um die dort lebenden Familien kümmern.

Die verschiedenen Gruppen der Begleiter/innen tauschen sich regelmäßig aus.

 

Kontakt:

nwdbegleiter@netzwerk-asyl-wangen.de

 

Ansprechpartner/innen sind:

Erba+ Herzmannserweg: Birgit Strodel, Margret Häußermann, Uli Bendorf.

Spital: Friederike Hönig, Josef Fussenegger.

Auwiesenweg: Christine Bihler.

Oderstraße: Friederike Hönig, Bärbel Endraß.